Himmelsscheibe von Nebra kommt zurück

Bild:

Himmelswege in Sachsen-Anhalt ab Mai komplett

Halle (Saale) - 20. März 2008 | salikus.de

Das Original der "Himmelsscheibe von Nebra" ist ab 23. Mai 2008 wieder dauerhaft im Landesmuseums für Vorgeschichte Halle (Saale) zu sehen. Die 3.600 Jahre alte Himmelsscheibe gilt als die älteste konkrete Himmelsdarstellung und wird das Herzstück der neuen Dauerausstellung zur Bronzezeit bilden.

Mit der Wiedereröffnung des Landesmuseums für Vorgeschichte Sachsen-Anhalt in Halle (Saale), nach grundlegender Sanierung und Neukonzipierung der Dauerausstellung, wird die Archäologieroute "Himmelswege" wieder komplett sein. Die "Himmelswege" führen zu archäologisch Sehenswertem im südlichen Sachsen-Anhalt. Dazu gehören das weltälteste Sonnenobservatorium in Goseck nahe Weißenfels, das Großsteingrab mit "Dolmengöttin" bei Langeneichstädt nahe Querfurt und der Fundort der Himmelsscheibe auf dem Mittelberg bei Nebra mit Aussichtsturm und Besucherzentrum "Arche Nebra", wo man ganz in die rätselhafte Welt der Archäologie eintauchen kann.

Noch ist das Landesmuseum für Vorgeschichte eine Baustelle. Doch nach und nach werden die neu gestalteten Ausstellungsräume fertig gestellt und das Team um Landeskonservator Meller können die ersten Ausstellungstücke platzieren. Auf über 1000 Quadratmeter Ausstellungsfläche zeichnen Archäologen Szenen aus dem Alltag der ersten Bewohner Mitteldeutschlands nach, die eine abwechslungsreiche Entdeckungsreise zu den Wurzeln der europäischen Menschheitsgeschichte verspricht. Inszenierungen lassen ein realistisches Bild stein- und bronzezeitlichen Lebens entstehen - mit wilden Höhlenlöwen, imposanten Mammuts, nachdenklichen Neandertalern, Schamanen und Totenkammern.

Das Landesmuseum für Vorgeschichte wird ab dem 23. Mai 2008 täglich, außer am Montag, geöffnet sein.

Kostenlose Broschüren mit Reisetipps zu Himmelswege-Ausflügen gibt es bei der Tourismus - Marketing Sachsen-Anhalt GmbH. Über das Infotelefon 01805-372000 (0,14 €/Minute aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife können abweichen) oder im Internet unter www.sachsen-anhalt-tourismus.de können sich Interessierte das Reisematerial bestellen bzw. herunter laden.

Wer mehr über das Landesmuseum für Vorgeschichte Halle (Saale) und die Himmelsscheibe von Nebra erfahren will, kann sich auf den Internetseiten www.lda-lsa.de umschauen.

 

Die letzten Nachrichten:

Wolter und Kollegen! gehen an den Start

Bild: {IMG_TITLE} Dem Theater war Tom Wolter in den letzten Jahren treu geblieben, jedoch weniger auf der Bühne. Jetzt ...mehr


 

HWG: Gezerre um Aufsichtsratsvorsitz in Halle (Saale) beendet

Bild: In seiner Sitzung am 10. Dezember hat der Aufsichtsrat der Halleschen Wohnungsgesellschaft mbH (HWG) ...mehr


 

Bild: Sitz der Halleschen Wohnungsgesellschaft mbH (HWG) Die Oberbürgermeisterin von Halle (Saale), Dagmar Szabados (SPD), schaltet sich in den ...mehr


 

Werbung

Benutzername  Passwort  
 
Login speichern  

Login-Formular schließen

Benutzername  Email-Adresse  
 
Passwort  Passwort wiederholen  
 

Registrierungs-Formular schließen

Suchbegriff
Optionen
... komplette OnlineMagazin
... Nachrichten auf SALIKUS.de
... Kulturkalender für Halle (Saale) durchsuchen.

Suchformular schließen