Radio Festival - Ein Selbstgespräch

Bild: r.r.

Das neue Festival

Halle (Saale) - 02. September 2008 | salikus.de

Am 28. August 2008 stellten Festivalintendant Hans Rotman, Kultusminister Jan-Hendrik Olbertz und Prof. Wolfgang Kupke im Volkspark von Halle (Saale) das Programm zum Festival vor. Hans Rotmann freute sich bei dieser Gelegenheit über die Segnungen des Internets und besonders über die Möglichkeit, ein eigenes Radio für zeitgenössische Musik als Begleiter des Festivals vorstellen zu können.

Ronald Richter, Redakteur von "radio festival", in einem Selbstgespräch:

Frage: Was halten Sie vom Internet und seinen Möglichkeiten?
Antwort: Die Erfindung und Entwicklung der drei großen W kann man getrost mit der Erfindung Gutenbergs gleichsetzen.

Frage: Inwiefern?
Antwort: Sie verändert die Welt und ihre Medien, wie weiland die Bibel gedruckt und in Lutherscher Übersetzung unters Volk gebracht werden konnte.

Frage: Können Sie dies bitte konkretisieren?
Antwort: Das Netz und seine Möglichkeiten sind höchst demokratisch. Wer früher einen Radiosender aufmachen wollte, musste mindestens gut geerbt haben. Und hätte es trotzdem nicht gedurft. Die Gesetze stellten schier unüberwindliche Hürden in den Weg, die sich nun alle in Wohlgefallen auflösen. Lesen Sie zu den Möglichkeiten bitte die Brechtsche Radiotheorie.

Frage: Sagen Sie doch ein paar Takte zu Programm und Weblog.
Antwort: Radio Festival auf festival-impuls.de sendet ganzjährig - 24 Stunden am Tag Neue Musik von populär über experimental bis minimalistisch, gemixt mit der neuen Musik des Alltags von Hiphop bis Techno; dazu Lesungen, Interviews und die „Kulturspur“ - unsere launige Kultur- und Medienschau. Also, wir erfinden - in aller Bescheidenheit - das Radio noch einmal neu: Ein Crossover-Musik-Programm in Verbindung mit Texten, Bildern, Videos und anklickbaren Sendungen, sogenannten Podcasts. Das Eingemachte mit dem Aktuellen zu verbinden ist uns Programm. Wir funken in stets erneuerter Konserve oder live vor Ort direkt aus dem Notebook! Und die Podcasts können Sie herunterladen, damit Sie nichts mehr versäumen.

Frage: An wen richtet sich das Angebot auf festival-impuls.de?
Antwort: An alle. Etwas präziser formuliert: an Schüler und Schulen, für die wir Unterrichtsmaterial auf unserer Seite bereitstellen, an DJs, die eigene Sendungen gestalten, an Musiker, die ihre MP3s hochladen, die wir dann spielen, an Videokünstler, an Reporter und alle Interessierten.

Frage: Haben Sie noch ein Wort an unsere Hörer und User draußen?
Antwort: Ja, gern. Nur Mut, seien Sie nicht schüchtern, machen Sie von Ihren Kommentarmöglichkeiten zu unserem Programm Gebrauch. Wir würden uns über diese und jene Hörerpost sehr freuen. Schalten Sie auch unsere Live-Sendungen ein. Überbringen Sie einen musikalischen Blumenstrauß an Ihre Liebsten zu einer von Ihnen gewünschten Uhrzeit im laufenden Programm. Und vor allem: Raten Sie  mit, wer der gnadenlose Mörder in unserer mörderischen Krimi-Soap „Todessinfonie“ ist. Es gibt schöne Preise zu gewinnen.

Das Internetradio zum Festival "impuls": www.festival-impuls.de/impuls/

 

Die letzten Nachrichten:

Wolter und Kollegen! gehen an den Start

Bild: {IMG_TITLE} Dem Theater war Tom Wolter in den letzten Jahren treu geblieben, jedoch weniger auf der Bühne. Jetzt ...mehr


 

HWG: Gezerre um Aufsichtsratsvorsitz in Halle (Saale) beendet

Bild: In seiner Sitzung am 10. Dezember hat der Aufsichtsrat der Halleschen Wohnungsgesellschaft mbH (HWG) ...mehr


 

Bild: Sitz der Halleschen Wohnungsgesellschaft mbH (HWG) Die Oberbürgermeisterin von Halle (Saale), Dagmar Szabados (SPD), schaltet sich in den ...mehr


 

Werbung

Benutzername  Passwort  
 
Login speichern  

Login-Formular schließen

Benutzername  Email-Adresse  
 
Passwort  Passwort wiederholen  
 

Registrierungs-Formular schließen

Suchbegriff
Optionen
... komplette OnlineMagazin
... Nachrichten auf SALIKUS.de
... Kulturkalender für Halle (Saale) durchsuchen.

Suchformular schließen