Parken im Riebeckviertel

Neue Regelung für Anwohnerparkplätze an der Ernst-Toller-Straße

Halle (Saale) - 23. August 2008 | salikus.de

Ab 1. September wird im Gebiet "Ernst-Toller-Straße" im Riebeckviertel von Halle (Saale) das Bewohnerparken eingerichtet. Das Wohngebiet wird außen begrenzt von den Straßen Franckestraße, Riebeckplatz, Philipp-Müller-Straße und Prof.-Friedrich-Hoffmann-Straße.

Ca. 280 Parkmöglichkeiten im öffentlichen Straßenraum werden neu geordnet und sollen zu 50 % den Bewohnern im Gebiet zur Verfügung gestellt werden. Die Schrägparkplätze in der Niemeyerstraße und Kurt-Eisner-Straße können zukünftig nur noch mit Parkschein genutzt werden. Hier gilt die Gebührenzone II (Gebührenpflicht Mo-Fr von 8-18 Uhr, Sa 8-13 Uhr, Gebühr 0,25 EUR je 30 Minuten Parkdauer; Tagesticket 2,50 EUR). Die restlichen Stellflächen sind weiterhin ohne Einschränkungen nutzbar.

Bewohner können einen Bewohnerparkausweis beantragen, wenn sie über einen dauerhaften Wohnsitz im Gebiet sowie ein auf sie zugelassenes Kraftfahrzeug verfügen. Der Wohnsitz muss in einer der folgenden Straßen liegen: Kurt-Eisner-Straße, Ernst-Toller-Straße, Niemeyerstraße, Rudolf-Breitscheid-Straße,  Friedrich-List-Straße, Riebeckplatz  4-8, Franckestraße 12 – 15, Philipp-Müller-Straße 44-48 und Georg-Schumann-Platz. Der Ausweis berechtigt, in den ausgewiesenen Bereichen für "Bewohner mit Parkausweis Riebeckviertel frei" zu parken. Ein Anspruch auf einen Stellplatz ergibt sich daraus nicht. Voraussetzung für die Erteilung eines Bewohnerparkausweises ist, dass auf dem Wohngrundstück oder in zumutbarer Entfernung davon, kein privater Stellplatz zur Verfügung steht.

Der Bewohnerparkausweis kann ab sofort beantragt werden in den beiden Bürgerservicestellen am Marktplatz 1, 06100 Halle (Saale), Telefon 221 - 4645, Montag 8:00 bis 15:00 Uhr, Dienstag und Donnerstag 8:00 bis 19:00 Uhr, Mittwoch 8:00 bis 12:00 Uhr, Freitag 9:00 bis 15:00 Uhr, Sonnabend 9:00 bis 12:00 Uhr und in Halle-Neustadt, Am Stadion 6, 06122 Halle (Saale), Telefon 221-13 02, Montag, Mittwoch und Freitag 9:00 bis 12:00 Uhr, Dienstag 9:00 bis 18:00 Uhr, Donnerstag 9:00 bis 15:00 Uhr.

Der Ausweis hat Gültigkeit für ein Jahr. Mitzubringen sind der Personalausweis zum Nachweis des Wohnsitzes im Gebiet, Führerschein und Fahrzeugschein bzw. Nutzungsbescheinigung eines zur Nutzung überlassenen fremden Kfz. Bei Antragstellung und der jährlichen Verlängerung wird gemäß Gebührenordnung für den Straßenverkehr (GebOSt) eine Verwaltungsgebühr in Höhe von 30,70 EUR erhoben.

 

Die letzten Nachrichten:

Wolter und Kollegen! gehen an den Start

Bild: {IMG_TITLE} Dem Theater war Tom Wolter in den letzten Jahren treu geblieben, jedoch weniger auf der Bühne. Jetzt ...mehr


 

HWG: Gezerre um Aufsichtsratsvorsitz in Halle (Saale) beendet

Bild: In seiner Sitzung am 10. Dezember hat der Aufsichtsrat der Halleschen Wohnungsgesellschaft mbH (HWG) ...mehr


 

Bild: Sitz der Halleschen Wohnungsgesellschaft mbH (HWG) Die Oberbürgermeisterin von Halle (Saale), Dagmar Szabados (SPD), schaltet sich in den ...mehr


 

Werbung

Benutzername  Passwort  
 
Login speichern  

Login-Formular schließen

Benutzername  Email-Adresse  
 
Passwort  Passwort wiederholen  
 

Registrierungs-Formular schließen

Suchbegriff
Optionen
... komplette OnlineMagazin
... Nachrichten auf SALIKUS.de
... Kulturkalender für Halle (Saale) durchsuchen.

Suchformular schließen