Schilddrüse steht im Mittelpunkt

Patienten-Inforeihe der Universitätskliniken in Halle (Saale)

Halle (Saale) - 23. Juni 2009 | salikus.de

Vortrag zum Thema Schilddrüse am 25. Juni 2009 um 17:30 in der Ernst-Grube-Straße 40. Etwa 33 Prozent der deutschen Bevölkerung leiden unter einer Fehlfunktion der Schilddrüse, die meisten Betroffenen wissen es noch nicht einmal. Die Schilddrüse ist eine wichtige Hormondrüse. Zu den Aufgaben gehört die Regulierung des Stoffwechsels und des Wachstums.

(MLU/Müller) Die von der Schilddrüse gebildeten Hormone fördern die körperliche Leistungsfähigkeit. Im Rahmen der Patienten-Informationsreihe des Universitätsklinikums Halle (Saale) gemeinsam mit der Krankenkasse BKK Novitas wird am Donnerstag, 25. Juni 2009, PD Dr. Kerstin Lorenz, stellv. Direktorin der Universitätsklinik und Poliklinik für Allgemein-, Viszeral-, und Gefäßchirurgie, in einem Vortrag über die Symptome, Ursachen, Diagnoseverfahren und Behandlungsmöglichkeiten von Schilddrüsenerkrankungen sprechen.
Dr. Lorenz geht besonders auf Schilddrüsenknoten und Schilddrüsenkrebs sowie die operative Behandlung gutartiger und bösartiger Erkrankungen ein. Die Klinik verfügt über ausgewiesene Experten auf dem Gebiet der operativen Behandlungsmöglichkeiten von Schilddrüsenerkrankungen. Die Veranstaltung beginnt um 17.30 Uhr, Universitätsklinikum Halle (Saale), Ernst-Grube-Str. 40, Hörsaal (Lehrgebäude, FG 6).
Die Schilddrüse kann beim Menschen durch Abtasten des Halses untersucht werden. In der  bildgebenden Diagnostik werden hauptsächlich der Ultraschall und zur weiteren Abklärung bei Knoten und Funktionsstörungen die Szintigraphie eingesetzt, für spezielle Fragestellungen auch die Computertomographie und die Kernspintomographie. Gerät die Schilddrüse zum Beispiel aufgrund von Jodmangel aus dem Tritt, schlägt sich das auf den gesamten Organismus nieder. Typische Symptome sind starkes Schwitzen, drastische Gewichtszu- oder Abnahme, Schwindel, Nervosität, Depressionen oder erhöhter Blutdruck. Ursache hierfür sind eine Über- oder Unterfunktion, die Vergrößerung der Schilddrüse, Knotenbildung oder eine Schilddrüsenentzündung. Häufig kann die Erkrankung mit Medikamenten behandelt werden. Haben sich jedoch Knoten gebildet oder hat sich ein großer Kropf mit Verdrängung der Luft- und Speiseröhre entwickelt, ist eine Operation angezeigt.
Hinweis: Aus organisatorischen Gründen werden Besucher gebeten, sich bei Interesse an dem Vortrag unter der Telefon­nummer 0345/6902858 (Novitas Servicecenter Halle) anzumelden.

 

Die letzten Nachrichten:

Wolter und Kollegen! gehen an den Start

Bild: {IMG_TITLE} Dem Theater war Tom Wolter in den letzten Jahren treu geblieben, jedoch weniger auf der Bühne. Jetzt ...mehr


 

HWG: Gezerre um Aufsichtsratsvorsitz in Halle (Saale) beendet

Bild: In seiner Sitzung am 10. Dezember hat der Aufsichtsrat der Halleschen Wohnungsgesellschaft mbH (HWG) ...mehr


 

Bild: Sitz der Halleschen Wohnungsgesellschaft mbH (HWG) Die Oberbürgermeisterin von Halle (Saale), Dagmar Szabados (SPD), schaltet sich in den ...mehr


 

Werbung

Benutzername  Passwort  
 
Login speichern  

Login-Formular schließen

Benutzername  Email-Adresse  
 
Passwort  Passwort wiederholen  
 

Registrierungs-Formular schließen

Suchbegriff
Optionen
... komplette OnlineMagazin
... Nachrichten auf SALIKUS.de
... Kulturkalender für Halle (Saale) durchsuchen.

Suchformular schließen