Schmücke und Schneider wieder auf Verbrecherjagd

Polizeiruf 110

Halle (Saale) - 06. Mai 2008 | salikus.de

Ab Dienstag, den 6. Mai 2008, werden wieder Teile der Innenstadt von Halle (Saale) als Kulisse für einen neuen Film der Serie "Polizeiruf 110" genutzt. Jaecki Schwarz und Wolfgang Winkler als TV-Hauptkommissare Schmücke und Schneider ermitteln wieder, teilte der Mittteldeutsche Rundfunk mit. Der jüngste Fall der beiden ostdeutschen Kommissare steht unter dem Arbeitstitel "Wolfsmilch".

Gedreht wird der Krimi bis zum Mittwoch, den 4. Juni 2008, in Halle (Saale) und Umgebung. Wie der Fachbereich Tiefbau/Straßenverkehr mitteilt, kann es dadurch an verschiedenen Orten der Stadt zu Behinderungen kommen.Gedreht wird der Krimi bis zum Mittwoch, den 4. Juni 2008, in Halle (Saale) und Umgebung.

In der Saale wird ein PKW mit der stark verwesten Leiche einer Frau entdeckt. Die Ermittlungen ergeben, dass es sich bei der Toten um die Ehefrau eines italienischen Restaurantbesitzers handelt. Hinweise auf einen gewaltsamen Tod können die Kommissare Schmücke und Schneider nicht finden. Doch die Staatsanwältin geht von Mord aus. Bewegung scheint in den Fall zu kommen als ein Landtagsabgeordneter seine Aussage telefonisch ankündigt. Sein plötzlicher Unfalltod bestätigt die Staatsanwältin in ihrem Verdacht. Sie ist sich sicher, dass es eine unsicher Stelle innerhalb der Kriminalpolizei gibt. Für Schmücke und Schneider gestaltet sich dieser Fall äußerst schwierig, sie haben ständig das Gefühl, dass ihnen wichtige Informationen vorenthalten werden.
In weiteren Rollen spielen u.a.: Michael Brandner, Heio von Stetten, Bernhard Schütz, Hubertus Hartmann, Werner Wölbern, Tessa Mittelstaedt, Marie Gruber und Jochen Schropp.
Tatort-Spezialist Hajo Gies führt Regie und feiert damit seine Polizeiruf-Premiere.

Wie der Fachbereich Tiefbau/Straßenverkehr der Stadtverwaltung Halle (Saale) mitteilt, kann es durch die Dreharbeiten an verschiedenen Orten der Stadt zu Behinderungen kommen. Am Donnerstag, den 8. Mai 2008, und Freitag, den 9. Mai 2008, wird rund um den Rathenauplatz im Paulusviertel gedreht. Anwohner und Besucher werden um Verständnis wegen möglicher Behinderungen und kurzfristiger Straßensperrungen gebeten.

Am Dienstag, den 13. Mai 2008, schlägt der Drehstab in der Rathausstraße seine Zelte auf. Von 8 bis 12.30 Uhr wird an diesem Tag die Straße voll gesperrt. In der Neunhäuser- und Brüderstraße wird eine Einbahnstraße eingerichtet, abfahrender Lieferverkehr wird über die Kleine Steinstraße in die Große Steinstraße geleitet. Anlieferfahrzeuge haben in der Kleinen Steinstraße freie Zufahrt bis zum Kaufhof.

 

Die letzten Nachrichten:

Wolter und Kollegen! gehen an den Start

Bild: {IMG_TITLE} Dem Theater war Tom Wolter in den letzten Jahren treu geblieben, jedoch weniger auf der Bühne. Jetzt ...mehr


 

HWG: Gezerre um Aufsichtsratsvorsitz in Halle (Saale) beendet

Bild: In seiner Sitzung am 10. Dezember hat der Aufsichtsrat der Halleschen Wohnungsgesellschaft mbH (HWG) ...mehr


 

Bild: Sitz der Halleschen Wohnungsgesellschaft mbH (HWG) Die Oberbürgermeisterin von Halle (Saale), Dagmar Szabados (SPD), schaltet sich in den ...mehr


 

Werbung

Benutzername  Passwort  
 
Login speichern  

Login-Formular schließen

Benutzername  Email-Adresse  
 
Passwort  Passwort wiederholen  
 

Registrierungs-Formular schließen

Suchbegriff
Optionen
... komplette OnlineMagazin
... Nachrichten auf SALIKUS.de
... Kulturkalender für Halle (Saale) durchsuchen.

Suchformular schließen