Halle (Saale): Die Stadt der Ahnungslosen

Bild: o.m.

Halle (Saale) ist seit 2001 Mitglied im Städtebund "Die Hanse"

Halle (Saale) - 08. August 2008 | salikus.de

Die Fraktionsgemeinschaft FDP+Graue+WG VS wollte per Antrag die Aufnahme der Stadt Halle (Saale) in „Die Hanse“ erreichen. Umsonst, denn die ehemalige Hansestadt ist bereits seit September 2001 Mitglied der neuzeitlichen Hanse.

Seit April 2008 darf sich Salzwedel wieder offiziell Hansestadt nennen und Kommunalpolitiker der FDP in Halle nahmen dies zum Anlass, über eine Mitgliedschaft in der neuzeitlichen Hanse nachzudenken. Ein entsprechender Antrag wurde dann später im halleschen Stadtrat zur Beratung in die Ausschüsse verwiesen.
Doch schnell stellte sich heraus, dass Halle (Saale) bereits Mitglied des Städtebundes „Die Hanse“ ist, so Hans-Dieter Wöllenweber von der FDP. Nur ein konkretes Datum für den Beitritt habe man bislang nicht ermitteln können.

7 Jahre Hansestadt Halle und die Ahnungslosigkeit
Hier konnte jetzt Antje Richter vom Hansebüro in Lübeck aufklärend helfen. Demnach habe die damalige Oberbürgermeisterin der Stadt Halle (Saale), Ingrid Häußler, „mit Schreiben vom 17.09.2001 die Satzung der Hanse anerkannt und somit die Mitgliedschaft der Stadt Halle in der Hanse bestätigt.“
„Der 17.09.01 kann somit als Eintrittsdatum der Stadt Halle (Saale) in Die Hanse betrachtet werden.“ so Antje Richter weiter.

Stadtrat Wöllenweber freute sich, dass man endlich ein konkretes Datum hat und meinte schmunzelnd, dass man sicher bald ein Jubiläum feiern könne. Klarstellen wollte er unbedingt noch einmal die Intentionen des Antrags seiner Fraktion, Ziel sei keineswegs eine Namensänderung. Es ginge vielmehr um Geschichte und Tradition der Saalestadt. Halle hat als Kulturhauptstadt mehr zu bieten, Wissenschaft, Kunst und Kultur seien gute Aushängeschilder für die Stadt.
Offen lassen wollte Wöllenweber, ob der Antrag, der sich eigentlich bereits erledigt habe, auch in der nächsten Stadtratssitzung noch einmal Thema sein wird.

Die alte und die neue Hanse.
Die alte kaufmännische Hanse hat sich im 12. Jahrhundert aus den Gemeinschaften der Ost- und Nordseehändler entwickelt.
Halle (Saale) wurde 1281 erstmals als Mitglied urkundlich erwähnt und 1479 erfolgte der Ausschluss. Während die alte Hanse sich vornehmlich den Interessen der Kaufleute widmete, hat die neue Hanse als Städtebund eher den Charakter eines Netzwerkes zur besseren Vermarktung von Tourismus und Kultur der beteiligten Städte.

 

Die letzten Nachrichten:

Wolter und Kollegen! gehen an den Start

Bild: {IMG_TITLE} Dem Theater war Tom Wolter in den letzten Jahren treu geblieben, jedoch weniger auf der Bühne. Jetzt ...mehr


 

HWG: Gezerre um Aufsichtsratsvorsitz in Halle (Saale) beendet

Bild: In seiner Sitzung am 10. Dezember hat der Aufsichtsrat der Halleschen Wohnungsgesellschaft mbH (HWG) ...mehr


 

Bild: Sitz der Halleschen Wohnungsgesellschaft mbH (HWG) Die Oberbürgermeisterin von Halle (Saale), Dagmar Szabados (SPD), schaltet sich in den ...mehr


 

Werbung

Benutzername  Passwort  
 
Login speichern  

Login-Formular schließen

Benutzername  Email-Adresse  
 
Passwort  Passwort wiederholen  
 

Registrierungs-Formular schließen

Suchbegriff
Optionen
... komplette OnlineMagazin
... Nachrichten auf SALIKUS.de
... Kulturkalender für Halle (Saale) durchsuchen.

Suchformular schließen