Kommunalwahl: Stadtrat in Halle (Saale) gewählt

Bild: Thomas Schult

CDU neue stärkste Kraft - SPD konnte einen Sitz dazu gewinnen

Halle (Saale) - 08. Juni 2009 | salikus.de

196.250 Hallenser waren am Sonntag zum Gang an die Wahlurnen aufgerufen worden, doch nicht einmal 74.000 (37,51 Prozent) folgten diesem Ruf. Eine Umverteilung der Mandate gab es besonders bei FDP, GRÜNE und den MitBÜRGERN.

Das vorläufige amtliche Ergebnis der Stadtratswahl in Halle (Saale) kam erst weit nach Mitternacht und macht klar, dass die Mehrheitsverhältnisse im Stadtrat keineswegs einfacher sind als zuvor.

CDU und Die Linke sind im neuen Stadtrat weiterhin mit jeweils 14 Stadträten vertreten. Während in der letzten Legislatur Die Linke für sich in Anspruch nehmen durfte die stärkste Partei im Stadtrat zu sein, hat nun die CDU die Führung übernommen – sie erhielt 815 Stimmen mehr als ihr Konkurrent.
Überraschung der Nacht war das Ergebnis der SPD, die jetzt einen Sitz mehr besetzen darf. Dabei trieben die ersten Auszählungen aus den einzelnen Wahlbezirken den Genossen die Sorgenfalten auf die Stirn. Das Blatt wendete sich jedoch schnell und am Ende wähnten sich die Genossen, die jetzt mit 11 Stadträten (zuvor 10) in das Kommunalparlament einziehen dürfen, sogar als die Sieger des Wahltages.
Ähnliche Siegerstimmung war aber auch bei der FDP und den GRÜNEN zu vernehmen. Beide schafften es ihre Stadtratsmandate von drei auf fünf zu erhöhen.
Während der Zusammenschluss der MitBürger mit „Wir für Halle“ nicht den erwarteten Erfolg gebracht hat. Beide Wählerinitiativen hatten zuvor gemeinsam sechs Sitze im Stadtparlament. Die neu gebildete Liste „MitBÜRGER für Halle“ zieht jetzt nur noch mit vier Mandaten in den neuen Stadtrat ein. Beobachter sind davon überzeugt, dass bisherige Wähler von „Wir für Halle“ zur SPD und den GRÜNEN abgewandert sind. Was dann auch den SPD-Gewinn erklärt, zumal den Stadträten von „Wir für Halle“ eine Nähe zur SPD nachgesagt worden ist.
Je einen Sitz mussten die Wählergemeinschaft Volksolidarität/Die Grauen an FDP und GRÜNE abgeben, die jetzt nur noch mit einem Stadtrat vertreten sind.
Ein besseres Ergebnis hatten sich die Kandidaten vom Neuen Forum erhofft, die abermals mit einem Stadtrat vertreten sein werden. Das Ziel, mit drei Mandaten eine Fraktion zu bilden, ist damit deutlich verfehlt.
Befürchtungen, dass die NPD ihr Ergebnis der letzten Kommunalwahl am Sonntag deutlich verbessern könnte, konnten in der Wahlnacht bei Seite gewischt werden. Sie ist zwar weiterhin im Stadtrat vertreten, jedoch abermals mit nur einer Stimme.
Wer nun viertstärkste Kraft im neuen Stadtparlament sein wird, das Umwerben der Einzelstadträte hat bereits hinter den Kulissen begonnen. Etliche Konstellationen sind hier vorstellbar. So könnten FDP oder GRÜNE die MitBürger ins Boot ziehen und damit eine starke technische Fraktion bilden und sich somit Plätze in den Aufsichtsräten sichern. Aber ein Zusammenschluss von FDP und GRÜNE gilt als unwahrscheinlich.
Denkbar ist auch eine Fraktionsbildung aus den Stadträten von MitBürger, WG VS/Graue und Neues Forum. Doch hier scheint es, müssten erst einmal persönliche Animositäten der Agierenden überwunden werden.

Das vorläufige Wahlergebnis der Kommunalwahl in Halle (Saale) Detail:

CDU
    Stimmen
1 Bönisch, Bernhard 8996
2 Dr. Bergner, Annegret 6042
3 Misch, Werner 4208
4 Dr. Wünscher, Ulrike 2965
5 Schachtschneider, Andreas 2174
6 Sprung, Michael 1875
7 Sänger, Frank 1599
8 Müller, Raik 1508
9 Bartl, Harald 1507
10 Dieringer, Lothar 1292
11 Scholtyssek, Andreas 1238
12 Hildebrandt, Roland 1236
13 Bauersfeld, Martin 1207
14 Busse, Jürgen 667
DIE LINKE
    Stimmen
1 Dr. Sitte, Petra 6345
2 Haupt, Ute 4617
3 Dr. Meerheim, Bodo 4515
4 Dr. Köck, Uwe-Volkmar 3636
5 Lange, Hendrik 3561
6 Nagel, Elisabeth 3343
7 Schramm, Rudenz 2930
8 Trömel, René 2201
9 Heft, Uwe 2138
10 Dr. Bartsch, Erwin 1771
11 Sieber, Olaf 1714
12 Dr. Yousif, Mohamed 1295
13 Knöchel, Swen 1153
14 Rommel, Katharina 905
SPD
    Stimmen
1 Haupt, Hanna 5017
2 Hintz, Katharina 2941
3 Dr. Fikentscher, Rüdiger 2528
4 Koehn, Gottfried 2367
5 Felke, Thomas 2025
6 Krause, Johannes 1932
7 Ewert, Gertrud 1897
8 Dr. med. Wend, Detlef 1724
9 Dr. Diaby, Karamba 1353
10 Hopfgarten, Klaus 919
11 Bonan, Robert 782
FDP
    Stimmen
1 Kley, Gerry 2724
2 Hajek, Andreas 2045
3 Wildgrube, Martina 1918
4 Dr. Wöllenweber, Hans-Dieter 1496
5 Raab, Katja 959
GRÜNE
    Stimmen
1 Weihrich, Dietmar 2077
2 Paulsen, Oliver 1877
3 Krausbeck, Elisabeth 1704
4 Brock, Inés 1351
5 Menn, Christoph 625
MitBürger
    Stimmen
1 Strech, Dietrich 2386
2 Wolter, Tom 2204
3 Häder, Denis 815
4 Sommer, Manfred 461
WG Graue/VS
    Stimmen
1 Schuster, Manfred 487
Neues Forum
    Stimmen
1 Wolff, Sabine 844
NPD
    Stimmen
1 Schulze, Erik 956

 

Die letzten Nachrichten:

Wolter und Kollegen! gehen an den Start

Bild: {IMG_TITLE} Dem Theater war Tom Wolter in den letzten Jahren treu geblieben, jedoch weniger auf der Bühne. Jetzt ...mehr


 

HWG: Gezerre um Aufsichtsratsvorsitz in Halle (Saale) beendet

Bild: In seiner Sitzung am 10. Dezember hat der Aufsichtsrat der Halleschen Wohnungsgesellschaft mbH (HWG) ...mehr


 

Bild: Sitz der Halleschen Wohnungsgesellschaft mbH (HWG) Die Oberbürgermeisterin von Halle (Saale), Dagmar Szabados (SPD), schaltet sich in den ...mehr


 

Werbung

Benutzername  Passwort  
 
Login speichern  

Login-Formular schließen

Benutzername  Email-Adresse  
 
Passwort  Passwort wiederholen  
 

Registrierungs-Formular schließen

Suchbegriff
Optionen
... komplette OnlineMagazin
... Nachrichten auf SALIKUS.de
... Kulturkalender für Halle (Saale) durchsuchen.

Suchformular schließen