Sport in Halle (Saale) wird neu geordnet

Auch den hohen Betriebskosten in den Sporthallen von Halle (Saale) will die Stadtverwaltung mit der neuen Satzung nun an den Kragen.

Bild: e.d.

Personalabbau soll Kosten in der Sportverwaltung sparen

Halle (Saale) - 18. März 2009 | salikus.de

Dem "Wasserkopf" in der Sportverwaltung ist der Kampf angesagt. Erster Schritt soll eine neue Satzung für die städtischen Sportstätten sein, die mehr Verantwortung an die nutzenden Vereine in Halle (Saale) abgeben soll. Eine Rangliste der Sportarten soll Grundlage für die Vergabe von Sporthallen und -plätzen an die Sportvereine sein.

Oberstes Ziel der neuen Satzung ist die Entlastung der Stadtverwaltung und eine Kostenreduzierung. Hier haben Stadträte und Stadtverwaltung besonders die enormen Betriebskosten im Blick.

Eigenverantwortung soll Kosten senken
Kostenlos wird die Nutzung der städtischen Sportstätten weiterhin bleiben, jedenfalls für gemeinnützige Sportvereine. Doch Vereine, die eine Sporthalle oder einen Sportplatz pachten oder mieten, werden zukünftig besser gestellt, als Vereine, die sich nur stundenweise einmieten wollen. Sie können an andere Vereine untervermieten und haben damit Hoheit über die Nutzungszeiten der jeweiligen Sportstätte. Einen weiteren Effekt erhoffen sich der zuständige Dezernent Bernd Wiegand und Sportamtsleiter Thomas Godenrath für die Betriebskosten. Hier habe ein Pilotprojekt mit dem VfL Halle gezeigt, dass durch die Übertragung eines Objektes an einen Verein, auch der Blick auf die Strom-, Heiz- und Wasserkosten verschärft wird. Denn die Vereinsverantwortlichen müssen mit den Betriebskostenzuschüssen der Stadt selber haushalten und suchen dann auch intensiver nach Einsparmöglichkeiten. Das fängt schon beim Ausschalten des Lichts oder Drosselung der Heizung an.
Aber auch die Personalkosten der Stadtverwaltung könne man damit senken, so Dezernent Wiegand. Denn die Objekte würden dann von den Vereinen selbst verwaltet und betrieben werden, was wiederum eine Reduzierung der Personaldecke im Sportamt zur Folge haben kann.
Nach vorsichtigen Schätzungen soll der Haushalt von Halle (Saale) anfangs um 125.000 Euro jährlich entlastet werden.

Prioritätenliste gibt die Richtung vor
Neu in der Satzung ist auch eine Rangliste der bevorzugten Sportarten. Diese orientiere sich an den Vorgaben des Landessportbundes, so Thomas Godenrath. Demnach werden Vereine des Leistungs- und Spitzensport in Schwerpunktsportarten Kanu-Rennsport, Rudern, Behindertensport, Boxen, Judo, Kanu-Slalom, Leichtathletik (Wurf, Stoß, Lauf, Zehnkampf), Schwimmen, Turnen (männl.), Wasserspringen, Fußball (männl.), Handball
(weibl.), Basketball (weibl.) und Eishockey bevorzugt bei der Vergabe von Sportstätten in Halle (Saale) berücksichtigt.
Diese Prioritätenliste kann zu Gunsten neuer Entwicklungen abgeändert werden.
Sie zeigt aber auch bereits die Richtung an, die die Stadtverwaltung in der anstehenden Neufassung der Förderrichtlinien für Sportvereine der Saalestadt gehen will. Eine nennenswerte Diskussion unter den Stadträten, zur vorgelegten Prioritätenliste, gab es im Sportausschuss bisher nicht.
Doch zunächst muss die Satzung zur Nutzung städtischer Sportstätten verabschiedet werden. Ein klares Ja der Stadträte auf der nächsten Stadtratssitzung gilt jetzt als sicher.

 

Die letzten Nachrichten:

Wolter und Kollegen! gehen an den Start

Bild: {IMG_TITLE} Dem Theater war Tom Wolter in den letzten Jahren treu geblieben, jedoch weniger auf der Bühne. Jetzt ...mehr


 

HWG: Gezerre um Aufsichtsratsvorsitz in Halle (Saale) beendet

Bild: In seiner Sitzung am 10. Dezember hat der Aufsichtsrat der Halleschen Wohnungsgesellschaft mbH (HWG) ...mehr


 

Bild: Sitz der Halleschen Wohnungsgesellschaft mbH (HWG) Die Oberbürgermeisterin von Halle (Saale), Dagmar Szabados (SPD), schaltet sich in den ...mehr


 

Werbung

Benutzername  Passwort  
 
Login speichern  

Login-Formular schließen

Benutzername  Email-Adresse  
 
Passwort  Passwort wiederholen  
 

Registrierungs-Formular schließen

Suchbegriff
Optionen
... komplette OnlineMagazin
... Nachrichten auf SALIKUS.de
... Kulturkalender für Halle (Saale) durchsuchen.

Suchformular schließen