Barocke Pretiosen im Händel-Haus Halle (Saale)

Bild: www.epocabarocca.de

Die Reihe "Musik im Händel-Haus" startet am 19. September 2009 mit "Epoca Barocca"

Halle (Saale) - 09. September 2009 | salikus.de

Der neue Intendant der Händelsfestspiele in Halle (Saale), Clemens Birnbaum, stellte vor wenigen Tagen die neue Konzertsaison 2009/10 am Händel-Haus vor. Im Mittelpunkt der Konzertreihe "Musik im Händel-Haus" steht Barockmusik, die von national und international anerkannten Musikern vorgetragen wird. Konzerte, die sich wie sorgsam ausgewählte Perlen zu einer kunstvollen Kette aneinander reihen.

Das Händel-Haus in Halle (Saale) will Clemens Birnbaum als Zentrum der historischen Aufführungspraxis verstanden wissen, ein Ort an dem hochkarätige Ensembles und Solisten Werke von Zeitgenossen des Komponisten Georg Friedrich Händel zum Klingen bringen.
"Hochkarätig, packend, präzise und mit äußerst lebendigem Spiel" (Ruhr Nachrichten) startet die neue Konzertsaison der Reihe "Musik im Händelhaus" am 19. September 2009 mit Epoca Barocca, einem Ensemble für Alte Musik auf historischen Instrumenten. Werke von Schaffrath, Purcell, Fasch und Händel stehen dann auf dem Programm.
Eine wahre Perle in der Konzertreihe erwartet den Liebhaber von Barockmusik gegen Ende der Konzertsaison. Hille Perl (Gambe) und Lee Santana (Laute) werden am 17. April 2010 im Händel-Haus Halle erwartet. Die gebürtige Bremerin und der Amerikaner aus Florida sind unter anderem Mitglieder im Freiburger Barockorchester und begeistern weltweit ihr Publikum mit ihrem virtuosen Spiel auf Gambe und Laute.

Aber nicht nur renommierte Künstler will man nach Halle (Saale) holen. "In den Kammerkonzerten im Händel-Haus wollen wir auch dem künstlerischen Nachwuchs eine Plattform bieten", so Birnbaum bei der Spielzeitpräsentation. Viele der jungen Musiker haben bereits auf Konzertbühnen Erfahrungen gesammelt und für Aufmerksamkeit bei den Fachleuten gesorgt. So kommen am 21. November 2009 die vier Blockflötistinnen des "QNG – Quartet New Generation" nach Halle (Saale) oder im März nächsten Jahres das junge Barockorchester "Elbipolis" aus Hamburg. Aber auch die junge Chilenin Catalina Bertucci (Sopran), die mit dem Ensemble "Quartetto l’art del mondo" im Februar 2010 in die Saalestadt reist, verspricht Konzertgenuss. Mit 29 hat die Solistin bereits einen festen Platz im Konzertbetrieb und überzeugte schon in Aufführungen wie Gloria (A. Vivaldi), Krönungsmesse (W. A. Mozart), Magnificat (J. S. Bach) oder Stabat Mater (J. Haydn). In ihrer Heimat, in Chile, ist die junge Sopranistin bereits eine gefeierte Künstlerin.

 

Die letzten Nachrichten:

Wolter und Kollegen! gehen an den Start

Bild: {IMG_TITLE} Dem Theater war Tom Wolter in den letzten Jahren treu geblieben, jedoch weniger auf der Bühne. Jetzt ...mehr


 

HWG: Gezerre um Aufsichtsratsvorsitz in Halle (Saale) beendet

Bild: In seiner Sitzung am 10. Dezember hat der Aufsichtsrat der Halleschen Wohnungsgesellschaft mbH (HWG) ...mehr


 

Bild: Sitz der Halleschen Wohnungsgesellschaft mbH (HWG) Die Oberbürgermeisterin von Halle (Saale), Dagmar Szabados (SPD), schaltet sich in den ...mehr


 

Werbung

Benutzername  Passwort  
 
Login speichern  

Login-Formular schließen

Benutzername  Email-Adresse  
 
Passwort  Passwort wiederholen  
 

Registrierungs-Formular schließen

Suchbegriff
Optionen
... komplette OnlineMagazin
... Nachrichten auf SALIKUS.de
... Kulturkalender für Halle (Saale) durchsuchen.

Suchformular schließen