"Das schönste Mädchen Wiens" für Albert Ebert

Bild: martina-rueping.com

Ein Liederabend in der neuen Moritzburg von Halle (Saale)

Halle (Saale) - 03. Dezember 2008 | salikus.de

Sie ist in Halle (Saale) geboren und eine der namhaftesten jungen Koloratursopranistinnen Deutschlands: Martina Rüping. Am 11. Dezember 2008 wird sie einen Liederabend im neuen Museum der Moritzburg geben.

Der Tag naht, an dem der neue Ausstellungsflügel des Kunstmuseums der Stiftung Moritzburg in seiner eigentlichen Bestimmung der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird. Die nackte Architektur konnte bereits am ersten Oktoberwochenende bewundert werden, nach der Schlüsselübergabe durch die spanische Architektin Fuensanta Nieto. Wie die neue Ausstellungsfläche als Galerie wirken wird, dass muss noch abgewartet werden, denn die Öffentlichkeit kann erst ab dem 13. Dezember 2008, ausgestattet und mit Kunstwerken bestückt, von ihr Besitz ergreifen, nachdem in Anwesenheit des Bundespräsidenten Horst Köhler der Nordwestflügel bereits eingeweiht sein wird.

Lieder von Mahler für einen poetischen Maler
Die Stiftung Moritzburg will scheinbar mit ihren großen Würfen in Serie gehen, denn es gelang ihr Martina Rüping für einen Liederabend zu gewinnen, der unter dem Titel "Das schönste Mädchen Wiens" Kompositionen des Ehepaars Alma und Gustav Mahler sowie Alexander von Zemlinsky verbirgt. Pikant an der Konstellation der Komponisten ist, dass Alma, geborene Schindler, die Schülerin von Alexander von Zemlinsky und heftigst in ihn verliebt war, aber eine Ehe mit ihm für sie nicht in Betracht kam, da sie nicht Mutter von Kindern jüdischer Abstammung sein wollte. Was bei Gustav Mahler jedoch genauso hätte gelten müssen, da er ein zum Katholizismus konvertierter Jude war.
Wie dem auch sei, Martina Rüping wird an diesem Abend, begleitet von dem Pianisten Pawel Poplawski, ihren "wunderbar leuchtenden Sopran", ihr "betörendes Pianissimo" und ihre "glasklaren Koloraturen" einem guten Zweck zur Verfügung stellen. Denn aus den Einnahmen des Konzerts soll das geplante Ausstellungskabinett des Malers Albert Ebert, der wie die Sängerin in Halle (Saale) geboren wurde, mitfinanziert werden.
Die 25 Euro für den Konzertabend sind also im doppelten Sinne gut angelegtes Geld.


Termin: 11. Dezember 2008
Beginn: 19:00 Uhr
Preis: 25 Euro

Kartenvorbestellungen können unter der Telefonnummer 0345.212590 abgegeben werden.

Mehr Informationen über Martina Rüping und einige Hörproben finden Sie auf Ihrer Homepage:
www.martina-rueping.com

 

Die letzten Nachrichten:

Wolter und Kollegen! gehen an den Start

Bild: {IMG_TITLE} Dem Theater war Tom Wolter in den letzten Jahren treu geblieben, jedoch weniger auf der Bühne. Jetzt ...mehr


 

HWG: Gezerre um Aufsichtsratsvorsitz in Halle (Saale) beendet

Bild: In seiner Sitzung am 10. Dezember hat der Aufsichtsrat der Halleschen Wohnungsgesellschaft mbH (HWG) ...mehr


 

Bild: Sitz der Halleschen Wohnungsgesellschaft mbH (HWG) Die Oberbürgermeisterin von Halle (Saale), Dagmar Szabados (SPD), schaltet sich in den ...mehr


 

Werbung

Benutzername  Passwort  
 
Login speichern  

Login-Formular schließen

Benutzername  Email-Adresse  
 
Passwort  Passwort wiederholen  
 

Registrierungs-Formular schließen

Suchbegriff
Optionen
... komplette OnlineMagazin
... Nachrichten auf SALIKUS.de
... Kulturkalender für Halle (Saale) durchsuchen.

Suchformular schließen